Die Furcht vor dem Wohnungskauf

Beiträge / Expertentipp

Berlin ist eine Stadt der Mieter.

Das hat ein aktuelles Gutachten des Pestel-Instituts zur Eigentumsbildung bestätigt, demnach ist die Wohneigentumsquote in der Bundeshauptstadt zwischen 2011 und 2014 von 14,9 auf 14,1 Prozent gesunken. Es ist nicht ungewöhnlich, dass in dynamischen Großstädten die Mehrheit der Menschen zur Miete lebt, Berlin sticht aber heraus. In Hamburg beispielsweise beträgt die Wohneigentumsquote immerhin 22,6 Prozent – bundesweit liegt sie bei rund 45 Prozent. Dabei sind die Kaufpreise in Berlin niedriger als in jeder anderen Metropole in Deutschland.

Doch viele Berliner Interessenten haben ihre Kaufentscheidung erst einmal zurückgestellt. Insbesondere bei den 25- bis 45-Jährigen sinkt die Eigentumsquote deutschlandweit seit Jahren. Das ist die Lebensphase, in der sich bei den meisten Menschen entscheidet, ob sie Immobilieneigentümer werden oder nicht. Diese Entwicklung kann niemanden wundern. Der Gesetzgeber erschwert den potenziellen Eigentümern den Kauf immer mehr. Er verschärft die Kreditrichtlinien, macht eine Immobilienfinanzierung für viele Familien unmöglich. Er warnt vor dem Entstehen einer Immobilienblase, obwohl die Bundesbank dafür keine Anzeichen erkennen kann. Das verunsichert die Menschen. Es ist nachvollziehbar, dass viele ihre Kaufentscheidung in einem solchen Klima zurückstellen.

Gut ist das nicht, im Gegenteil: Es gefährdet die Altersvorsorge, denn für eine sichere Rente werden Immobilien wegen der Niedrigzinsen und der demografischen Entwicklung immer wichtiger. Nicht die Furcht vor dem Immobilienerwerb sollte der Gesetzgeber bestärken, sondern Wohneigentum fördern. In Berlin, aber auch überall sonst in Deutschland.

Mehrfamilienhaus verkaufen: Gute Vorbereitung sichert reibungslose Transaktion
Die Entscheidung ist gefallen, das Mehrfamilienhaus wird verkauft. Nun gilt es, den anstehenden Verkauf sorgfältig vorzubereiten, um lange Vermarktungsdauern und aufreibende Kommunikationszeiten zu vermeiden....
mehr...

14. Mai 2021
Vor dem Investment die Standortanalyse
Wer in ein Mehrfamilienhaus investieren möchte, muss sich nicht zwangsläufig auf den eigenen Wohnort beschränken. In den boomenden Metropolen tendiert die erzielbare Rendite aktuell...
mehr...

12. Mai 2021
Immobilieninvestments: Welche Assetklasse lohnt sich jetzt?
Die Folgen der Coronakrise wirken sich vor allem im Bereich der Gewerbeimmobilien aus. Der Wohnimmobilienmarkt ist weitgehend stabil geblieben. Einzelhandelsflächen, Hotel- und Gastroimmobilien hingegen...
mehr...

11. Mai 2021