Stadtteilporträt Marzahn

Marzahn – Großsiedlung mit hohem Grünanteil Marzahn ist bekannt für Großsiedlungen und Plattenbauten. Dabei punktet der Bezirk ebenso mit zahlreichen Parks und Grünflächen, einer guten Infrastruktur und erschwinglichen Mieten. Nicht umsonst hat sich der Ortsteil zu einem Geheimtipp für Neuberliner mit kleinem Budget entwickelt. Der Dorfkern und die Bockwindmühle Die Ursprünge von Marzahn liegen im

mehr…

Die Berlin-Nachricht: Berliner Senat beschließt Umgestaltung der historischen Mitte

Berlin wächst weiter. Laut neuesten Zahlen des Senats wird die Stadt bis 2030 um weitere 400.000 Einwohner wachsen. Um den wachsenden Wohnraumbedarf zu decken, plant der Senat nun, den historische Stadtkern Berlins städtebaulich wiederzubeleben. Ab 2020 sollen zwei historische Viertel neu strukturiert werden. Der Senat hat dazu diese Woche die entsprechenden Bebauungspläne beschlossen. Die Voraussetzung

mehr…

Stadtteilporträt Gesundbrunnen

Gesundbrunnen – vom Arbeiterbezirk zum Multi-Kulti Gesundbrunnen, einer der multikulturellsten Ortsteile Berlins, verfügt über eine wechselvolle Geschichte. Alles begann mit einem „gesunden“ Brunnen, der Mitte des 18. Jahrhunderts entdeckt wurde. Im Jahr 1758 wurde mit dem Bau einer Bade- und Heilanstalt rund um die Heilquelle begonnen. Sie wurde nach ihrem Förderer Friedrich II. zuerst Friedrichs-Gesundbrunnen

mehr…

Die Berlin-Nachricht: Richtfest und neue Flächen am Mauerpark

Der Mauerpark wird um sieben Hektar erweitert. Ab Mai diesen Jahres sollen dort neue Erholungsflächen entstehen. Gleichzeitig wurde das Richtfest für 700 neue Wohnungen nördlich des Gleimtunnels gefeiert. Dem war ein fast 20 Jahre währender Streit um den beliebten Park im Herzen Berlins vorangegangen. Als Bausenator Andreas Geisel (SPD) das Vorhaben zur Chefsache machte und

mehr…

Stadtteilporträt Steglitz

Steglitz – zwischen Seen und dem S-Bahn-Ring Der Ortsteil Steglitz liegt am östlichen Rand des Bezirks Steglitz-Zehlendorf in direkter Nachbarschaft zu Tempelhof-Schöneberg und Wilmersdorf-Charlottenburg. Steglitz zeichnet sich durch eine der größten Shoppingmeilen Berlins aus: der Schloßstraße. Diese galt schon im 18. Jahrhundert als eine der wichtigsten deutschen Handelsstraßen. Verlässt man Steglitz in westliche Richtung, finden

mehr…

Die Berlin-Nachricht: Friedrichshain-Kreuzberg macht von Vorkaufsrecht Gebrauch

Zum ersten Mal hat ein Berliner Bezirk den Verkauf einer Immobilie an einen ausländischen Investor durch den Gebrauch eines Vorkaufsrechts verhindert. Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus in der Wrangelstraße 66 (Friedrichshain-Kreuzberg), in dem sich größtenteils vermietete Eigentumswohnungen befinden. Der Wohnkomplex sollte an einen Investor aus Luxemburg veräußert werden. Jedoch bestand laut Baustadtrat Hans Panhoff

mehr…

Ortsteilporträt Tempelhof-Schöneberg

Flughafen Tempelhof

Berlin-Tempelhof – Mehr als nur ein Flughafen Wer von Tempelhof hört, der denkt zuerst an den Flughafen, der den Ortsteil prägt. Aber Tempelhof bietet mehr als nur den größten Stadtpark Berlins. Mit 355 Hektar ist das Tempelhofer Feld zwar eine beeindruckende Grünfläche, aber der Ortsteil bietet auch viele interessante Ecken. Vor allem seine Nähe zum

mehr…

Die Berlin-Nachricht: Improvisierte Flüchtlingsunterbringung und falsche Impulse für den Wohnungsneubau

Anfang Oktober lebten nach Angaben der Sozialverwaltung ungefähr 12.000 Flüchtlinge in Berliner Notunterkünften, ca. 10.500 in Gemeinschaftsunterkünften und rund 2.100 in Erstaufnahmeeinrichtungen. Hinzu kommen rund 10.000 weitere Flüchtlinge, die aktuell in Wohnungen untergebracht sind, und etwa 1.400 Menschen, die in Hostels und Pensionen leben. Und es werden täglich mehr: Laut Sozialverwaltung kamen zuletzt täglich 600

mehr…

Ortsteilporträt Reinickendorf

Reinickendorf: Grün und günstig im Nordwesten Reinickendorf ist Berlins größter Bezirk, kommt aber in der Wahrnehmung oft zu kurz. Er gilt als unauffällig, grün und etwas spießig. Die Wurzeln des Bezirks liegen im Ortsteil Alt-Reinickendorf, der auf den zweiten Blick mehr bietet, als der erste Blick vermuten lässt. Um 1230 wurde Reinickendorf von einem niedersächsischen

mehr…

Die Berlin-Nachricht: IW Köln: Veraltete Mietspiegel schrecken Investoren ab

Nicht nur unpräzise, sondern oft auch veraltet: Die Kritik an den Mietpreisspiegeln reißt nicht ab. Eine Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur Mietpreisdynamik zeigt, dass die Mietpreisspiegel der realen Entwicklung häufig um Jahre hinterherhinken. Das könne Investoren vergraulen, so das Institut. So sei Neukölln, das lange als Berlins Problembezirk abgeschrieben gewesen sei,

mehr…