Der deutsche Mietwohnungsmarkt: Wie wohnt eigentlich Max Mustermann?

Von Thomas Meyer, Vorstand der WERTGRUND Immobilien AG Max Mustermann ist nicht nur auf zahllosen Kreditkarten, Ausweisen und anderen Musterdokumenten vertreten, sondern er kann uns als Durchschnittsmieter auch wichtige Einblicke in den deutschen Mietmarkt geben. Wie genau lebt Max Mustermann, wie viel Miete zahlt er und wie zufrieden ist er eigentlich mit seiner aktuellen Mietsituation?

mehr…

Die Berliner SPD muss wohnungspolitischen Mut beweisen

Von Michael Groys, seit 2008 Mitglied der SPD, Bürgerdeputierter und Mitglied des Migrationsbeirats des Bezirks Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Als junger Berliner Sozialdemokrat, dem die Entwicklung seiner Stadt am Herzen liegt, bleibt einem heutzutage nicht viel anderes übrig, als sich an sozialdemokratischen Größen längst vergangener Tage zu orientieren. Mutige deutsche Sozialdemokraten waren nicht nur bemüht, relevante gesamtgesellschaftliche

mehr…

„Wir sind bereits am Anschlag“

Der Preise für Wohnraum schnellen im gesamten Münchner Umland weiter in die Höhe – so auch im Landkreis Dachau. Auch die Wirkung der Mietpreisbremse verpufft bei  dem völlig  überhitzten Markt. Dem Angebot steht eine viel zu große Nachfrage gegenüber.

mehr…

Gut gemeint ist nicht unbedingt gut gemacht

Von Sebastian Fischer, Vorstand Primus Immobilien AG Kennen Sie Gesetze, die eigentlich gut gemeint sind, in ihrer Wirkung aber völlig am Ziel vorbeischießen? Das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum ist ein solches: gut gemeint und leider voll daneben. Der Berliner Senat hat eine ganz eigene Variante dazu geschaffen. So heißt es etwa: Wer bestehende Wohnhäuser

mehr…

Smart Data trifft analoge Expertise

Von Dr. Nicolai Wendland, CIO und Mitgründer bei 21st Real Estate Wird eine Immobilie zum Kauf angeboten, ist die Positionierung von zahlreichen weichen Faktoren abhängig: Wie familienfreundlich ist die Nachbarschaft, und wie „grün“ fällt der Blick vom Balkon aus? All diese Kriterien im Vorfeld zu bewerten, war bislang so gut wie unmöglich. Dank digitaler Technologien

mehr…

Jeder Kiez ist anders

Von Marcus Buder, Bereichsleiter Gewerbliche Immobilienfinanzierung, Berliner Sparkasse Ist das Rad am Berliner Wohnimmobilienmarkt bald überdreht? Je länger die jahrelange Boomphase andauert, desto häufiger ist diese Frage zu hören. Schließlich sind Kaufpreise und Wohnungsmieten in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich, mitunter sogar zweistellig gestiegen. Das starke Wachstum ging sowohl auf einen Berlin-bezogenen Boom als auch auf den

mehr…

Darauf sollten Anleger beim Kauf eines Mikroapartments achten

Von Gastautor Helmut Bayer, Regionalmanager bei Bonava Deutschland Neben dem herkömmlichen Wohnungsbau legt in unseren Städten das Marktsegment der Mikroapartments deutlich zu. Das kann auch für Kapitalanleger interessant sein. Für das „Wohnen auf Zeit“ gelten allerdings bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten. Für Entwickler und für Anleger ist es daher wichtig, zu wissen, worauf es

mehr…

Innovativ geht anders

Von John Bothe, Geschäftsführer Silverlake In Madrid war zur Weihnachtszeit 2018 die Innenstadt für Autos gesperrt. Das führte dazu, dass der stationäre Handel in ganz Madrid 3,3 Prozent und auf der Haupteinkaufsstraße 9,5 Prozent mehr Umsatz verzeichnete. Können Sie sich eine ähnliche Aktion in Deutschland vorstellen? Einzelhandel und Anwohner wären auf die Barrikaden gegangen. Von

mehr…

Luxus-Markt: Warum deutsche Metropolen immer mehr Interessenten finden

Von Gastautor Alexander Stehle, geschäftsführender Gesellschafter Hamburg | Sotheby´s International Realty Monaco, Singapur, New York – das sind im landläufigen Sinn die Hotspots derer, die das Hier und Jetzt wertig und genussorientiert auskosten und hierorts mindestens ein Penthaus oder eine luxuriöse Ferienwohnung erwerben. Das Bild von Deutschlands Städten hingegen ist immer noch geprägt von der

mehr…

Sechs Wege, die Baukosten zu reduzieren

Von Frank Wojtalewicz, geschäftsführender Gesellschafter der d.i.i. Deutsche Invest Immobilien Angesichts stetig steigender Baukosten wird der Neubau von so dringend benötigtem bezahlbarem Wohnraum immer schwieriger. Doch die Praxis zeigt, dass die Politik mehrere Hebel hätte, um die Baukosten effizient zu reduzieren und Wohnraum dadurch bezahlbarer zu machen. 1) Baulandkosten Problem: Derzeit belaufen sich die Kosten je Quadratmeter

mehr…