Die Furcht vor dem Wohnungskauf

Magazin / Experten

von Jürgen Michael Schick

Berlin ist eine Stadt der Mieter.

Das hat ein aktuelles Gutachten des Pestel-Instituts zur Eigentumsbildung bestätigt, demnach ist die Wohneigentumsquote in der Bundeshauptstadt zwischen 2011 und 2014 von 14,9 auf 14,1 Prozent gesunken. Es ist nicht ungewöhnlich, dass in dynamischen Großstädten die Mehrheit der Menschen zur Miete lebt, Berlin sticht aber heraus. In Hamburg beispielsweise beträgt die Wohneigentumsquote immerhin 22,6 Prozent – bundesweit liegt sie bei rund 45 Prozent. Dabei sind die Kaufpreise in Berlin niedriger als in jeder anderen Metropole in Deutschland.

Doch viele Berliner Interessenten haben ihre Kaufentscheidung erst einmal zurückgestellt. Insbesondere bei den 25- bis 45-Jährigen sinkt die Eigentumsquote deutschlandweit seit Jahren. Das ist die Lebensphase, in der sich bei den meisten Menschen entscheidet, ob sie Immobilieneigentümer werden oder nicht. Diese Entwicklung kann niemanden wundern. Der Gesetzgeber erschwert den potenziellen Eigentümern den Kauf immer mehr. Er verschärft die Kreditrichtlinien, macht eine Immobilienfinanzierung für viele Familien unmöglich. Er warnt vor dem Entstehen einer Immobilienblase, obwohl die Bundesbank dafür keine Anzeichen erkennen kann. Das verunsichert die Menschen. Es ist nachvollziehbar, dass viele ihre Kaufentscheidung in einem solchen Klima zurückstellen.

Gut ist das nicht, im Gegenteil: Es gefährdet die Altersvorsorge, denn für eine sichere Rente werden Immobilien wegen der Niedrigzinsen und der demografischen Entwicklung immer wichtiger. Nicht die Furcht vor dem Immobilienerwerb sollte der Gesetzgeber bestärken, sondern Wohneigentum fördern. In Berlin, aber auch überall sonst in Deutschland.

Ich zahle die höchste Provision!
Kolumnen
von Dr. Rainer Zitelmann Nirgendwo sonst in Deutschland sind die Maklerprovisionen so hoch wie in Berlin. Übrigens ist auch die Grunderwerbsteuer nur noch in...
mehr...

2. März 2010
Die Berlin-Nachricht: Ein Gesetz für Berlins Klima
Aktuelles
Der Gebäudebestand ist einer der zentralen Zielsektoren der Klimaschutzaktivitäten des Landes Berlin. Überwiegend durch Heizung und Warmwasser für Wohngebäude erzeugt er etwa die Hälfte...
mehr...

2. Januar 2010
Marktentwicklungen: Steigende Immobilienrenditen mit einer guten Verwaltung
Experten
von Jürgen Michael Schick, MRICS Für die Investition in ein Wohn-/ Geschäftshaus ist im Regelfall die zu erzielende Rendite entscheidend. Diese ergibt sich als...
mehr...

2. Januar 2010