Editorial

Newsletter Posts

Liebe Leserinnen und Leser,

irgendwie ist alles im Fluss: Die Städte wandeln sich, aber es gibt keine Wohnungen. Das Angebot steigt, aber die Nachfrage auch. Die Banken sitzen auf Geld, und doch gibt es immer mehr alternative Finanzierer. Die Welt ist scheinbar so bipolar wie selten und gleichzeitig dem Ying und Yang verbunden. Wir haben daher für diese Ausgabe unterschiedliche Blickwinkel zusammengetragen, die das breite Spektrum der Immobilienwirtschaft spiegeln und wagen auch das Pro & Contra: Neben dem Blick auf alternative Finanzierer und wo deren Bedeutung steigt sowie den Blick auf das kluge Zusammenspiel zwischen Bestand und Neubau greifen Rainer Zitelmann und Oliver Koch (Fortis) in den Köcher der Argumente und bieten einen Schlagabtausch: niedrige Zinsen und Erschwinglichkeit auf der einen Seite oder doch die Mär von den großen Zusammenhängen? Auf jeden Fall spannende Einschätzungen zu den Preisentwicklungen am Miethausmarkt und wie sie richtig zu deuten sind.

Ich wünsche eine informative Lektüre.

 

JMS

Vorkaufsrecht – gemeinsame Sache in Berlin, Hamburg und München
Berlin - Nachrichten
Erst im November kippte das Bundesverwaltungsgericht die bisherige Anwendung des Vorkaufsrechts als angeblichen Spekulationsschutz – ein Erfolg für Immobilieneigentümer. Jetzt ziehen die Bürgermeister der...
mehr...

1. März 2022
Nebenkosten sind keine Nebensache
Beiträge
Von Frank Wojtalewicz, Vorstand d.i.i. Deutsche Invest Immobilien AG
mehr...

1. März 2022
Renditeperlen im Ruhrgebiet
Beiträge
Von Ralph Reinhold, Vorstand, Omega AG
mehr...

1. März 2022