Nach WEG aufgeteiltes Wohn- und Geschäftshaus in Top-Lage von Berlin-Pankow

Newsletter Posts / Immobilienangebote

Das zum Verkauf stehende Wohn- und Geschäftshaus wurde 1910 auf einem 578 m² großen Grundstück errichtet. Das als reine Vorderhaus gebaute und voll unterkellerte Objekt verfügt über zwölf Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten, die über ein Treppenhaus erschlossen werden. Das fünfgeschossige Gebäude wurde im Mai 2022 nach § 8 WEG grundbuchlich aufgeteilt. Jede Einheit verfügt über ein gesondertes Grundbuchblatt. Die Fassade sowie Fenster wurden 2019 instand gesetzt. Die vorderseitigen Wohnungen verfügen über Balkone. Darüber hinaus liegt eine Baugenehmigung für die hofseitige Balkonanbringung (acht Balkone) sowie für eine Aufzugsanlage vor. Das Dachgeschoss bietet ein Ausbaupotenzial von circa 172 m² Wohnfläche. Der Bauantrag ist bereits eingereicht. Die Beheizung erfolgt über Gasetagenheizungen mit Warmwasseraufbereitung. Die Immobilie steht nicht unter Denkmalschutz und befindet sich weder in einem Sanierungsgebiet noch in einem städtebaulichen- und/oder sozialen Erhaltungsgebiet. Insgesamt präsentiert sich der Altbau in einem gepflegten Gebäudezustand

Kaufpreis: 3.800.000 EUR zzgl. 6 % Käuferprovision (zzgl. MwSt.)

Vermietbare Fläche: 1.008 m²

JNKM IST: 66.806 EUR

Angaben zum Energieausweis: Energieverbrauchskennwert lt. Verbrauchsausweis 137,94 kWh/(m²a), Energieeffizienzklasse H, Erdgas, Baujahr 1910

(Bei Interesse bitte Objekt-Nr. angeben: 52768)

Erster Entwurf für Schneller-Bauen-Gesetz liegt nun vor
Berlin - Nachrichten
Nachdem mehrere Ankündigungen kamen – zuletzt an dieser Stelle erwähnt etwa von Christan Gaebler (SPD) gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, dass das Schneller-Bauen-Gesetz bis Mitte...
mehr...

6. Juni 2024
Land Berlin übernimmt 4.500 Wohnungen von Vonovia
Berlin - Nachrichten
Wie der Regierende Bürgermeister Kai Wegner (CDU) am 24. April mitteilte, übernimmt die kommunale Gesellschaft Howoge 4.500 Wohnungen vom Bochumer Immobilienkonzern Vonovia im Bezirk...
mehr...

6. Juni 2024
KaDeWe wechselt Besitzer, während Signa-Pleite sich verschärft
Berlin - Nachrichten
Nachdem zum Jahresende die beiden Tochterunternehmen Signa Prime und Signa Development Selection AG Insolvenzverfahren und die Sanierung in Eigenverwaltung beantragt hatten, wurde nun das...
mehr...

6. Juni 2024