Neubautätigkeit wirkt: Mietpreisanstiege seit 2018 deutlich gebremst

• Mietendynamik nur noch im Rahmen der Inflationsrate • Baufertigstellungszahlen seit 2018 deutlich gestiegen Bundesinnenminister Horst Seehofer wird heute im Bundeskabinett Bilanz seiner Bau- und Wohnungspolitik ziehen. Im Mittelpunkt dürfte die Neubautätigkeit stehen, die für eine spürbar abnehmende Dynamik bei den bundesweiten Angebotsmieten sorgt. Abnehmende Mietsteigerungen sind auch in den 14 Großstädten zu verzeichnen, wie

mehr…

Mietspiegelreform: Eine echte Chance auf Verbesserung und Steigerung der Akzeptanz von Mietspiegeln

Bundestag und Bundesrat stimmen heute und morgen über den von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts ab. Dazu Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes Deutschland IVD: „Das vorliegende Mietspiegelreformgesetz, mit dem ein erneuter Anlauf genommen wird, um die Qualität der Mietspiegel zu verbessern, enthält gute Ansätze. Das Gesetz nimmt ein zentrales Problem in

mehr…

IVD: Wie „Eigentum und Klimaschutz“ sowie „Klimaschutz und Sozialverträglichkeit“ miteinander funktionieren können

Bundestag und Bundesrat stimmen heute und morgen über die Novelle des Klimaschutzgesetzes ab. Mit dem Gesetz will der Gesetzgeber die nationalen Klimaschutzziele verschärfen und Deutschland bis zum Jahr 2045 klimaneutral machen. Der Immobilienverband Deutschland IVD bemängelt, dass das Gesetz zu abstrakt und unbestimmt ist, inwieweit die neu justierten Zielvorgaben erreicht werden können. Damit wird das

mehr…

Forsa-Umfrage: Starker Wunsch nach mehr Förderung von Wohneigentum in allen Wählergruppen

Fast drei Viertel (73 Prozent) aller Mieter in Deutschland würden gerne in einer eigenen Immobilie wohnen. Der Traum vom Eigenheim ist besonders bei den 18- bis 29-Jährigen ausgeprägt. In dieser Altersgruppe wünschen sich 95 Prozent eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage, die heute auf dem Deutschen Immobilientag vorgestellt wurde.

mehr…

IVD-Präsident Jürgen Michael Schick stellt IVD-Reform-Agenda 2025 vor

Deutscher Immobilientag 2021 mit Teilnehmerrekord eröffnet Größter Fachkongress als Brückenbauer zur Politik   Der Präsident des Immobilienverbandes Deutschland IVD, Jürgen Michael Schick, hat zu einer Versachlichung in der wohnungsbaupolitischen Debatte aufgerufen. „Unterschiedliche Lebenswirklichkeiten zu respektieren und nicht gegeneinander auszuspielen, sollte die Maxime einer zukünftigen Politik in Sachen Bauen und Wohnen sein. Wir sind überzeugt, dass

mehr…

IVD-Reform-Agenda 2025

Unter dem Titel „Das Sowohl-als-auch-Prinzip“ hat der IVD hat unter der Mitwirkung namhafter Wissenschaftler und Experten eine immobilienpolitische Reform-Agenda erarbeitet. Die programmatische Agenda führt scheinbar Gegensätzliches zusammen: Eigentum und Klimaschutz, Eigentum und Altersvorsorge, Eigentum und Mieterschutz, Gemeinwohl und Wohlstand, Klimaschutz und Sozialverträglichkeit sowie Verdichtung und Dezentralisierung. Mit der Reform-Agenda zeigt der IVD konkrete Lösungsansätze auf

mehr…