40.000 Stimmen für 100.000 neue Wohnungen

Presse / Pressespiegel

Die notwendigen 20.000 Stimmen zum Start einer Volksinitiative hat der Verein „Neue Wege für Berlin“ auf jeden Fall: Wie Peter Kurth, ehemaliger CDU-Finanzsenator und Mitglied des Vereins, am Dienstag mitteilte, habe man viereinhalb Monate nach dem Beginn der Unterschriftensammlung knapp 40.000 Stimmen zusammen.

Presseartikel als .pdf herunterladen

Gemeinden sollen „mitbestimmen“
Pressespiegel
Die reinen Kräfte des freien Marktes scheinen zurzeit nicht auszureichen, um die Probleme am Wohnungsmarkt zu lösen. Anders jedenfalls ist es kaum zu erklären,...
mehr...

3. Juli 2019
Angst und politische Rattenfänger
Pressespiegel
Viele lieben Berlin. Der globale Trend, dass es die Menschen in die Metropolen zieht, macht auch vor der Hauptstadt nicht halt. Im Gegenteil, immer...
mehr...

2. Juli 2019
Saleh attackiert Wohnungskonzerne
Pressespiegel
Der SPD-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, verteidigt den Mietendeckel für Berlin als „berechtigten Eingriff des Staates in den Markt“, der angesichts drohender sozialer Verwerfungen...
mehr...

2. Juli 2019