Neues Problem, alte Konsequenz: Berlin baut zu wenig

Presse / Pressespiegel

Die Corona-Krise könnte zu einem Wachstum an Zuwanderung nach Deutschland führen – gerade aus anderen Ländern der EU. Zu diesem Ergebnis kommt der Immobilienverband Deutschland (IVD). Das würde bedeuten: der Wohnungsmangel wird noch größer, die Mieten noch höher – es sei denn, man baut genug neue Unterkünfte.

Presseartikel als .pdf herunterladen

Statement: Kurskorrektur in der Wohnungspolitik nötig
Verbandsnews
Zum Ausgang der Bundestagswahl erklärt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes Deutschland IVD: „Unabhängig von allen Farbspielen denkbarer Koalitionsbildungen ist eines klar: Es muss...
mehr...

27. September 2021
Aufgaben für ein neues Bauministerium
Pressespiegel
Zur Wohnungspolitik nach der Bundestagswahl / Von Jürgen Michael Schick, Berlin
mehr...

24. September 2021
Nachfrage nach Wohneigentum steigt weiter – Wertzuwächse auf Niveau der Vorjahre
Verbandsnews
• Wert von Eigentumswohnungen plus 9 Prozent, Einfamilienhäuser plus 7,6 Prozent • Top-7-Metropolen mit stärkstem Wertzuwachs Der deutsche Wohnungsmarkt ist derzeit von drei wesentlichen...
mehr...

22. September 2021