Statt Bestellerprinzip: Käufer zahlen maximal halbe Provision

Press / Pressespiegel

Die GroKo will, dass die Maklerprovision beim Kauf einer Wohnung oder eines Einfamilienhauses künftig fairer verteilt wird. Die Vertragspartei, die den Makler nicht zuerst beauftragt hat – also in der Regel der Immobilienkäufer -, soll maximal so viel Provision zahlen müssen wie der erste Auftraggeber.

Presseartikel als .pdf herunterladen

Der Weg zum Traumhaus
Pressespiegel
Immobilien sind teuer, aber in vielen Städten noch bezahlbar. Auf eine clevere Finanzierung kommt es an. Der Lockdown hat Deutschland fest im Griff. Dass...
mehr...

17. Januar 2021
Mietinteressenten werden über Gebühr durchleuchtet
Pressespiegel
Bilder, die man sonnabends zuletzt oft auf den Straßen der Stadt beobachten konnte: Große Menschenansammlungen zumeist jüngerer Leute mit Corona-Abständen vor noch verschlossenen Hauseingängen,...
mehr...

16. Januar 2021
Zweifel an „Bauen, bauen, bauen“
Pressespiegel
Bauen, bauen, bauen – das ist seit Jahren das Mantra sowohl der Wohnungspolitik als auch der Wohnungswirtschaft. Im vergangenen Jahrzehnt haben ein massiver Wohnraummangel...
mehr...

15. Januar 2021