Drei Fragen an Jürgen Michael Schick – Marktprognose 2023

Guides / Test

Was können wir 2023 auf dem Immobilienmarkt erwarten?

Jürgen Michael Schick: 2023 wird von Chancen geprägt sein. Diese resultieren vor allem daraus, dass die Wohnungsbauproduktivität weiterhin sinkt, die Angebotsknappheit vor allem in den Metropolregionen zunimmt und deswegen die Mieten im Endeffekt steigen. Am Ende eines sehr starken Zyklus steht paradoxer Weise ein Wohnraummangel. Daher werden sich diejenigen, die einen attraktiven Bestand haben, mit der Vermietung leicht tun. Und auch für Käufer bietet sich ein Markt der Chancen: nach langer Zeit gibt es wieder eine attraktive Auswahl von erschwinglicheren Objekten. 

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Was muss ich als Eigentümer momentan beim Verkauf beachten?

Jürgen Michael Schick: Für einen erfolgreichen Immobilienverkauf ist es wichtig, ein Gefühl dafür zu bekommen, ob die eigenen Verkaufserwartungen am aktuellen Markt realistisch sind oder ob man eine Preisvorstellung hat, die sich außerhalb des Marktes bewegt. Bei den Überlegungen für die richtige Strategie ist die zentrale Frage: sind wir in einem Marktverhältnis, wo seriöse Kaufinteressenten auf die Immobilie reagieren? Um das zu beantworten, setzen wir uns intensiv mit Eigentümern auseinander, um etwa das optimale Vorgehen bei der Preisfindung zu ermitteln. In einem geänderten Marktumfeld ist das nämlich der entscheidende Punkt. Darüber hinaus ist es wichtig, die Zielgruppe zu definieren. An welchen Kaufinteressenten soll und möchte man sich wenden? Auch das bereiten wir sorgfältig und in enger Abstimmung mit dem Eigentümer vor. 

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Was wird den Käufermarkt auszeichnen?

Jürgen Michael Schick: Der Immobilienmarkt 2023 ist ein Markt der vielen Gelegenheiten, da sich zum einen die Konditionen geändert haben und es zum anderen keinen massiven Objektmangel mehr gibt. Nun gibt es wieder Konditionen, wie sie Käufer über viele Jahre vermisst haben. Preisfaktoren jenseits des 30-fachen sind weitestgehend aus dem Markt verschwunden. Die Ü30-Party ist also vorbei und die Konditionen wieder so attraktiv, dass private Eigentümer, die sich in den letzten Jahren zurückgehalten haben, jetzt wieder das Marktumfeld als chancenreich für einen Wiedereinstieg sehen. Das prägt auch maßgeblich das Investorenverhalten.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Möchten Sie jetzt Ihr Portfolio für die kommende Dekade richtig aufstellen, suchen Sie Unterstützung bei der passenden Finanzierung oder möchten Sie wissen, wo sich ein Investment lohnt? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

Kündigungen, Umstrukturierungen, Insolvenzen in der Immobilienbranche: bewegende Zeiten und Chance auf Neues
Käufer
In den letzten Monaten ist es vermehrt zu beobachten: bei Immobilienunternehmen rollen Kündigungswellen, einige melden Insolvenz an. Ob Hybrid- oder Gewerbemakler, Projektentwickler oder Vermarktungsplattform:...
mehr...

11. November 2022
Dr. Dr. Rainer Zitelmann – Autor, Unternehmer und Geschäftspartner von MICHAEL SCHICK IMMOBILIEN
Ich investiere seit vielen Jahren in Immobilien und arbeite dabei immer wieder gern mit Jürgen Michael Schick zusammen. Er weiß meine antizyklischen Immobilieninvestitionen zu...
mehr...

9. November 2022
Höherer Druck auf den Mietmarkt durch Wohnraummangel
Käufer, Käufer
Steigen bald die Mieten? Der Blick auf den mangelhaft erfolgten Wohnungsneubau lässt es vermuten. Denn auch in diesem Jahr wird das geplante Ziel der...
mehr...

3. November 2022